Vergleich Norddeutschland Süddeutschland

Vergleich Norddeutschland Sueddeutschland

Deutschland kann nicht nur in eine Ost- und Westhälfte sondern auch in Nord und Süd unterteilt werden. Es stellt sich die Frage, welche wirtschaftlichen Unterschiede zwischen Nord- und Süddeutschland bestehen. Das Einkommensgefüge ist im Süden grundsätzlich höher als im Norden. Hier gibt es aber auch Ausnahmen, wie zum Beispiel den Stadtstaat Hamburg. Die höheren Einkommen im Süden Deutschlands tragen aber auch dazu bei, dass zum Beispiel die Immobilienpreise in Bayern und Baden-Württemberg wesentlich höher als in Schleswig-Holstein sind. In manchen Fällen haben die Einwohner mit einem niedrigeren Einkommen sogar einen höheren Lebensstandard. Ein hohes Einkommen ist nämlich ohne Wirkung, wenn man davon gerade so Miete und Nebenkosten bezahlen kann.

Ein entscheidender Faktor für gut bezahlte Arbeitsplätze ist im Norden und Süden, dass gute Firmen angesiedelt wurden. Hier schuf die Politik der einzelnen Bundesländer die Voraussetzungen. Im Süden gibt es natürlich auch Traditionsunternehmen wie BMW, Audi oder die Chemieindustrie in Ludwigshafen. Der Norden Deutschlands war hingegen teilweise von Industriezweigen geprägt, die nicht überleben konnten. Die Landwirtschaft spielt im Norden und Süden immer noch eine relativ große Rolle. Hierbei muss berücksichtigt werden, dass die einzelnen Betriebe immer größer werden. Nur durch Spezialisierungen und eine Art Industrialisierung ist das Überleben eines landwirtschaftlichen Betriebs gesichert.

Der Vergleich Norddeutschland Süddeutschland muss aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Hier kann man das Bruttoinlandsprodukt, die Einkommen oder die vorhandenen Industriezweige heranziehen. Die Arbeitslosenzahlen haben natürlich auch einen entscheidenden Einfluss, wenn man einen "Wirtschaft Deutschland Vergleich" anstellt. Nüchterne Zahlen und Fakten können die tatsächliche Lage im Land aber nur teilweise abbilden. Es ist nämlich auch wichtig, was eine Region den Leuten sonst noch zu bieten hat. Der Freizeitwert nimmt in einer Gesellschaft, die von Stress geplagt ist, eine wichtige Position ein. Hier kann man an Wellness-Hotels, Seen, Strände oder Vergnügungseinrichtungen denken. Insgesamt sind die Unterschiede in Deutschland nicht so groß, dass man von einem richtigen "Nord-Süd-Gefälle" sprechen kann.


Weitere Beiträge

Wirtschaftsstandort Hamburg

... Nordeuropa. Hier siedeln sich neben Top-Unternehmen auch viele ausländische Firmen an. Wirtschaft Hamburg - Aufbau In weiterlesen